Ausstattung / Technika

Zuckerwaren-Abteilung

Diese Abteilung ist der Herstellung von Hart- und Weichkaramellen gewidmet. Die ZDS verfügt über folgende Technologien:

  • Satz- und Dünnschichtkocher
  • Prägestraßen für Hartkaramellen (gefüllt und ungefüllt)
  • One-Shot-Gießtechnologie
  • Weichkaramellanlage mit Schneide-Wickel-Maschine
  • Belüftungstechnologie (Zucker-Ziehmaschine, kontinuierliche und diskontinuierliche Druckaufschlaggeräte).
  • Schlauchbeutel-Verpackungstechnologie

Schokoladen-Technikum

Hier wird Schokolade aus der Kakaobohne hergestellt. Die Bohnen werden mikronisiert, gebrochen und von der Schale getrennt, geröstet und vermahlen. Die ZDS verfügt über 2 Schokoladen-Herstellungsverfahren: das Einstufen-Walzverfahren und die Universal-Conche. Nach dem Conchieren wird die Schokolade temperiert, eingetafelt und verpackt. Eine Schleuderanlage für Hohlfiguren und eine Kakaopresse bieten zusätzliche Möglichkeiten.

Technikum Feine Backwaren und Snacks

Die ZDS verfügt über ein modern eingerichtetes Technikum zur Herstellung von Waffeln, Keksen, Crackern, Lebkuchen, extrudierten Snacks und vielem mehr. Besonders hervorzuheben sind die Formwalzanlage kombiniert mit einem Bandofen, der Waffelautomat und der Doppelschnecken-Extruder.

Konfekt-Technikum

In dieser Abteilung werden zum einen Gummi- und Gelee-Artikel und zum anderen Pralinen hergestellt.

Zur Herstellung von Gummi- und Gelee-Artikeln verfügt die ZDS über einen Druckauflöser und einen Jet-Kocher zur Massenbereitstellung sowie einen Puderraum. Die Artikel werden per Hand gegossen oder mittels einer modernen One-Shot-Gießmaschine.

Im Pralinen-Bereich verfügt die ZDS über verschiedene Anlagen zur Herstellung von allen Arten von Füllungen und Fertigprodukten. Besonders hervorzuheben sind die Fondant-Tabliermaschine, der Nugama-Röster, die Überziehmaschine mit Kühltunnel und die One-Shot-Gießanlage.

Dragee-Technikum

Alle Dragee-Arten können in der ZDS hergestellt werden.  Entweder in klassischen Dragee-Kesseln, in der automatischen Dragieranlage oder aber im Banddragierer der Fa. Wolf.

Neu: Speiseeis-Technikum

Die neuen Anforderungen des Lehrplans für das Berufsbild "Süßwarentechnologe/in" machten jetzt auch die Erweiterung der ZDS-Technika um einen Speiseeis-Bereich erforderlich.

Mit Hilfe der ZDS-Migliedsunternehmen entsteht im 2. Untergeschoss derzeit Zug um Zug ein neues Technikum, das nicht nur für die Ausbildung der "Süßwarentechnolgen/innen" sondern auch für weitere nationale und internationale Praktika ausgebaut wird.

Kernstücke des Technikums sind bislang der Diagonal Freezer G9 Dicom touch sowie der Pasteurizierer E 600/45 CPS der Fa. Kälte Rudi. In den nächsten Wochen und Monaten wird das Technikum mit einem Schock-Froster, einer Tiefkühlinsel, einem Lagerfroster und diversen Eisformern ergänzt.

Ab dem Seminarprogramm 2017 ist dann auch mit entsprechenden Eis-Praktika zu rechnen.

Seitenanfang